X
  GO
Frau Wolle und das Geheimnis der chinesischen Papierschirmchen
Verfasser: Richter, Jutta
Jahr: 2019
Verlag: München, Carl Hanser Verlag
Kinderliteratur
verfügbar
Exemplare
ZweigstelleSignaturStatusVorbestellungenFrist
Zweigstelle: Mahlow Signatur: II J 0 RICH Status: Verfügbar Vorbestellungen: 0 Frist:
Inhalt
Sebastian Schneemilch, der Sohn des Metzgers, verschwindet spurlos. Frau Wolkenstein bringt Merle eine Nachricht von Sebastian - und in derselben Nacht öffnet sich im Kinderzimmer wieder das Tor in die Murkelei. - Fortsetzung von "Frau Wolle und der Duft von Schokolade". Ab 9.
Folgeband zu "Frau Wolle und der Duft von Schokolade" (ID-A 49/18). Schon 8 Wochen lang passt die geheimnisvolle Frau Wolkenstein nachts auf Merle und Moritz auf. Die gehässige Zoe Sodenkamp verbreitet in der Schule Schauermärchen über die alte Dame, weswegen die Geschwister nun von allen gemieden werden. Als Sebastian Schneemilch, der Sohn des Metzgers, spurlos verschwindet, beschuldigt Zoe in einem hysterischen Anfall Frau Wolkenstein und Merle und Moritz gleich dazu. Es ist tatsächlich Frau Wolkenstein, die Merle eine Nachricht von Sebastian bringt - und in der selben Nacht öffnet sich im Kinderzimmer wieder das Tor in die Murkelei. Nach einer wilden Verfolgungsjagd gelingt es Merle und Moritz, den von den Spitzzahntrollen entführten und in einen Troll verwandelten Sebastian zu retten und ihn mit den Tränen des Waisenfuchses wieder in einen Jungen zu verwandeln. Hat ihnen dabei vielleicht sogar ihr vermisster Papa in der Murkelei zur Seite gestanden? Dichter, magischer, etwas unheimlicher Kinderroman mit stimmungsvoller Illustration und erneut offenem Ende. Zur Fortsetzung.
Details
Verfasser: Richter, Jutta
Medienkennzeichen: 2
Jahr: 2019
Verlag: München, Carl Hanser Verlag
Systematik: II J 0
Interessenkreis: GEHEIMNISVOLLES
ISBN: 978-3-446-26439-7
Beschreibung: 1. Auflage, 141 Seiten : Illustrationen : farbig
Schlagwörter: BLS 2020, WUNDERWESEN, ABENTEUER, LADEN
Beteiligte Personen: Mattei, Günter [Ill.]
Mediengruppe: Kinderliteratur